60 Jahre DAHMIT

Garagenhersteller seit 60 Jahren:  Das Traditionsunternehmen Dahmit feiert Geburtstag

Mit ihrer magentafarben gestrichenen Mischanlage ist sie nicht zu übersehen, die Firma Dahmit am Rande der alten B 8-Trasse, am Ortsausgang von Pölling, Richtung Nürnberg. Und auch die  – mit der gleichen Farbe gestalteten – Transportfahrzeuge, die die Produkte des Unternehmens zu den Kunden bringen, fallen auf: Mehr als 3.000 Fertiggaragen, Technikräume und Raummodule liefert der darauf spezialisierte Hersteller Jahr für Jahr aus – als ganze Bauwerke und mit allem versehen, was dazugehört: vom Spritzputz bis hin zu  Tor, Tür, Fenster.

Das traditionsreiche Unternehmen Dahmit wurde im Jahre 1899 von Paul Dahm in Neuwied gegründet und bis zur 4. Generation von der namensgebenden Familie Dahm geführt. Gestartet als Baustoffhandel und Bauunternehmung wuchs die Firma kontinuierlich und ließ sich in den 20er Jahren mit Zweigstellen auch in München und Nürnberg nieder. Bereits ab 1945 spezialisierte sich die innovative Firma auf die damals noch in den Kinderschuhen steckende Betonfertigteil-Herstellung. 1957 war dann ein ganz besonderes Jahr: das Geburtsjahr der DAHMIT-Fertiggarage, deren Produktion von da an das „Profil“ des Unternehmens maßgeblich prägen sollte. 

Im Jahr 2008 verkaufte die Familie Dahm das gesamte Werk an Richard Laumer, Chef der Firmengruppe Laumer aus dem niederbayerischen Massing, die bis dahin für Dahmit ein Konkurrent auf dem Garagenmarkt war. Neben den Grundstücken, Gebäuden und Produktionsanlagen übernahm Laumer auch die gesamte Belegschaft und führte das Unternehmen unter der Firmierung „Dahmit Garagen- und Fertigbau GmbH“ fort.  

Mit der Übernahme hat Laumer die eigene Garagenproduktion auf einen Schlag verdoppelt und sich so mit beiden Schwesterfirmen eine herausragende Position auf dem Markt erobert. Die gegenseitige Befruchtung beider erfahrener Spezialisten - auch Laumer konnte im letzten Jahr sein 60jähriges Jubiläum feiern – sowie geschickt genutzte Synergieeffekte haben dazu beigetragen, dass bei Dahmit aus den übernommenen 50 Mitarbeitern mittlerweile 75 geworden sind. Jüngstes Betätigungsfeld ist die Modernisierung von in die Jahre gekommenen Garagen jeglicher Bauart. Die Kombis, mit denen die „Renovierungshelden“ mit ihren fliegenden Supermann-Umhängen unterwegs sind, fallen nicht weniger auf als die pinken Dahmit-Garagentransporter und sorgen damit immer für ein kleines Highlight im Straßenverkehr.

Zurück