Von Flachdach bis grüne Garage: Welches Garagendach passt zu Ihnen?

Jede Garage benötigt ein anständiges Garagendach. Das gilt sowohl für eigenhändig gebaute Garagen als auch für eine georderte Fertiggarage. Dieser Artikel soll Ihnen einen Einblick in fünf verschiedene Garagendachtypen geben, damit Sie entscheiden können, welcher Dachtyp am besten zu Ihren Anforderungen passt.

 

Das Satteldach

Ein Satteldach ist enorm witterungsbeständig. Es besteht aus zwei in der Fläche geraden und rechtwinkligen Dachseiten, welche für gewöhnlich in einem Winkel zwischen 30° und 60° auf den Dachfirst zulaufen. Durch die steile Dachneigung kann Regenwasser schnell abfließen. Neben der simplen Konstruktion bietet das Satteldach genügend Stauraum für beispielsweise Werkzeuge oder Reifen. Dieser Dachtyp bietet jedoch bloß durch Dachfenster eine natürliche Beleuchtungsmöglichkeit. Außerdem steht umso weniger Stauraum zur Verfügung, je kleiner die Winkelneigung ist.

 

Das Walmdach

Beim Walmdach neigen sich alle vier Dachseiten gegen den Dachfirst. Im Vergleich zu anderen Dächern hat es den Vorteil, dass es die Windlast auf die Dachkonstruktion erheblich reduziert. Die Konstruktion dieses Dachtyps bietet eine höhere Dachtragwerkssteifigkeit. Jedoch stellt die kleinere Lagerfläche und der höhere Erwerbspreis einen nicht zu missachtenden Nachteil dar.

 

Das Pultdach

Ein Pultdach besteht aus bloß einer Dachseite, welche auf einer erhöhten Garagenwandseite aufliegt. Das Pultdach ist kostengünstig und bei der Ausrichtung gegen die Wetterseite enorm witterungsbeständig. Weiterhin ist es perfekt für eine Photovoltaikanlage geeignet. Ein Nachteil besteht im begrenzten Lagerraum.

 

Das Flachdach

In Deutschland hat das Flachdach eine maximale Dachneigung von 5°. Es ist sehr kostengünstig und kann als Dachterrasse genutzt werden. Durch Lichtkuppeln kann es innen mit natürlichem Licht beleuchtet werden. Leider sind flache Dächer sehr wartungsintensiv und es treten häufiger Wasserschäden auf.

 

Das grüne Garagendach

Das Gründach ist eine ökologisch wertvolle Variation des Flachdaches und weit mehr als nur Zierfläche. Durch die Begrünung ihres Garagendaches leisten Sie einen Beitrag zum Erhalt von Flora und Fauna. Darüber hinaus dient die Grünfläche als Luftreiniger, Niederschlagsspeicher und natürlicher Klimaregler: Im Sommer sorgt die Dachbegrünung für eine angenehme Kühle im Innenraum und im Winter schützt Sie vor Frost in Ihrer Garage.

Das Gründach einer Fertiggarage bietet Ihrem grünen Daumen eine große kreative Entfaltungsmöglichkeit. Das Dach ist optisch ansprechend, sehr kostengünstig und macht Ihre Garage witterungsbeständiger. Darüber hinaus ist es robuster als ein einfaches Flachdach.

Einziger Nachteil: Je nachdem, für welche Dachbegrünung Sie sich entscheiden, kann der Pflegeaufwand sehr hoch sein.

 

Fazit

Bei diesen fünf Dachtypen ist für jedermann etwas dabei: vom Dachästheten bis zum Naturliebhaber. Welcher Dachtyp ist der Richtige für Sie?

Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an unter der Nummer  09181 40 59 59

Oder schicken Sie uns Ihre Anfrage an infodahmit.de

 

 

Lesen Sie auch:  9 gute Gründe für DAHMIT Fertiggaragen

Zurück