DAHMIT Fertiggaragen mit vielseitiger Ausstattung

DAHMIT Fertiggaragen haben eine Vielseitige Nutzungsmöglichkeit, auf Grund der leistungsstarken Ausstattungen.

Das Besondere an DAHMIT Fertiggaragen ist das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem bieten diese Garagen einen hohen Nutzwert. Durch die optionalen Ausstattungen lässt sich der Nutzwert nicht nur weiter erhöhen, sie bieten auch Möglichkeiten für eine ganze Reihe von ansprechenden Gestaltungsmerkmalen. Zum Beispiel lässt sich damit eine Garage sehr gut an die bereits vorhandenen Gebäude anpassen. Alternativ kann sie sich aber auch davon abheben und als Blickfang dienen. Welche Ausstattungsmöglichkeiten es gibt, wird nachfolgend noch beschrieben. Die Möglichkeiten, eine Fertiggarage individuell zu konfigurieren, sind mittlerweile beachtlich.

Verschiedene Torvarianten stehen zur Wahl


Neben dem bekannten Schwingtor sind auch Sektionaltore erhältlich. Beide Tortypen sind in unterschiedlichen Farbtönen wählbar und tragen damit das Ihre dazu bei, dass die Garage auch gut aussieht. Ganz nach Wunsch und dem individuellen ästhetischen Empfinden kann das Tor vor oder hinter der Laibung eingebaut werden. Da sich das Garagentor stets an der Frontseite der Garage befindet, ist es für den Gesamteindruck von großer Bedeutung. Doch nicht nur im Bereich der Optik sind die Garagentore anpassbar, sondern auch in puncto Komfort. Elektrische Garagentorantriebe stehen sowohl für Schwingtore als auch für Sektionaltore zur Verfügung. Damit lässt sich das Garagentor komfortabel öffnen und schließen. Alles geschieht auf Knopfdruck. Es gibt auch Antriebe, die das Tor nach einer voreingestellten Zeit automatisch schließen. Dadurch besteht niemals die Gefahr, es versehentlich geöffnet zu lassen.

Zusätzliche Fenster und Türen erhöhen den Nutzwert


Neben dem eigentlichen Garagentor können die Fertiggaragen auch mit zusätzlichen Eingangstüren ausgestattet werden. Das ist eine sinnvolle Ergänzung. In dem Fall muss zum Betreten der Garage nicht immer das große Tor geöffnet werden. Insbesondere dann, wenn in der Garage auch noch andere Dinge untergebracht sind als das Auto, ist eine zusätzliche Eingangstür sehr praktisch.
Fenster lassen sich bei den Fertiggaragen ebenfalls variantenreich platzieren, so dass der Innenraum der Garage hell und freundlich wirkt und nicht dunkel wie ein Raum ohne Fenster. Zudem können die Fenster auch zur Belüftung genutzt werden. Was auch nicht außer Acht gelassen werden sollte: eine Garage mit Fenstern sieht auch von außen sehr viel schöner aus.

Die Gestaltung des Garagendachs


Standardmäßig ist die Fertiggarage mit einem Flachdach ausgestattet. Wer das nicht unbedingt möchte, der kann für seine Fertiggarage aber fast jede andere Bedachung wählen. Auch in diesem Bereich sind die verschiedensten Ausführungen möglich. So kann eine Fertiggarage ohne weiteres mit einem Satteldach, einem Pultdach oder einem Walmdach ausgeführt werden – zum Beispiel, um sich besser in die umliegende Bebauung mit anderen Gebäuden einzufügen, die mit solchen Dächern ausgestattet sind. Neben den verschiedenen Dachformen steht eine weitere interessante und attraktive Alternative zur Wahl: die Dachbegrünung. Für Fertiggaragen, die direkt ans Wohnhaus angrenzen, bietet es sich außerdem an, das Dach zur Dachterrasse umzufunktionieren.
Es stehen also schon im äußeren Bereich der Fertiggarage zahlreiche Gestaltungsmerkmale zur Wahl. Vom Tor über Fenster und Türen bis zur Dachgestaltung gibt es viele Möglichkeiten, die Fertiggarage stilvoll zu gestalten.

Zusätzliche Ausstattungen für innen


Die Fertiggaragen aus Beton sind im Innenraum mit einem Grobkornputz versehen. Dieser lässt sich in zahlreichen Farbtönen auftragen. Dadurch bekommt jeder Interessent eine Garage mit seinem bevorzugten Farbton. Dieser lässt sich auch sehr gut an die Farben der Fenster und Türen anpassen.
Besonders interessant und nützlich ist die Elektroinstallation in der Garage. Sie ist nicht nur für die Beleuchtung oder den Torantrieb erforderlich. Eine Steckdose in der Garage kann auch genutzt werden, um beispielsweise ein Batterieladegerät anzuschließen. Auch liefert sie Strom zum Betrieb einer Poliermaschine oder anderer Elektrowerkzeuge.

Auf die Belüftung kommt es an


Eine ausreichende Belüftung der Garage ist von größter Bedeutung. Ein Fahrzeug sollte immer so schnell wie möglich abgetrocknet sein. Langanhaltende Feuchtigkeit führt nicht nur zu Lackschäden, sondern sie schadet auch der Technik. Beispielsweise bildet sich durch ein hohes Maß an Feuchtigkeit Korrosion an den Bremsscheiben, was ihre Lebensdauer erheblich senkt und den Verschleiß erhöht. Schon die Konstruktion moderner Fertiggaragen sorgt für eine gute Belüftung. Manuell lässt sich diese durch die richtige Handhabung bei Nässesituationen verbessern – bereits gezieltes Lüften ist da wirksam.
Darüber hinaus steht der Fertiggarage aber auch eine Lüftungstechnik zur Verfügung, die obendrein völlig ohne Energie auskommt: Eine mit Lamellen bestückte Kugel auf dem Garagendach dreht sich schon bei einem sehr schwachen Wind. Durch ein Rohr, das in die Garage führt, wird die feuchte Luft angesaugt und nach außen abgeführt. Eine innovative Technik, durch die sich der Trocknungseffekt deutlich verstärkt.

Fazit


Eine Fertiggarage lässt sich durch zahlreiche verfügbare Ausstattungen individuell anpassen und aufwerten. Dabei stehen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. So lässt sich nicht nur das äußere Erscheinungsbild individuell gestalten - auch für den Innenraum sowie im Bereich der technischen Ausstattungen haben die Kunden zahlreiche Wahlmöglichkeiten. So kann sich jeder seine Fertiggarage so zusammenstellen, dass sie seinen speziellen und individuellen Wünschen und Anforderungen gerecht wird.

Zurück